Auf der Titelseite

Mikroklimatische Membranfassade am OP-Zentrum Klinikum Campus Großhadern

  • Facade_OPZ
  • Facade_OPZ
  • Facade_OPZ
  • Facade_OPZ

Projektdaten

• Projekt: OP-Zentrum, Klinikum Campus Großhadern, München
• Bauherr: Freistaat Bayern, vertreten durch dasStaatliche Bauamt München 2, München
• Werkplanung: LUDES Architekten – Ingenieure, München

  • • Fassadenbau: HVS Hölscher Voss Stahlbau GmbH, Kleve
    • Fassadenrahmen: Profilsystem Facid 65
    • Fassadenmembran: Soltis FT 381, Farbe milchiggrün
    • Fassadenfläche: ca. 6000 m²

  • Das neue OP-Zentrum des Klinikums Großhadern ist das Modul A des Masterplans für den Campus Großhadern, der das große Klinik-Hochhaus im Münchner Westen ersetzen soll. Am neuen OP-Zentrum wurde eine Fassadenmembran von Serge Ferrari umgesetzt, die neben ihren besonderen Gestaltungsoptionen auch durch eine breite Abdeckung von Funktionalitätsanforderungen überzeugte.

    Facettenreiche Fassadengestaltung

    Das auf Hospitalbau spezialisierte Architekturbüro LUDES Architekten – Ingenieure entwickelte den ursprünglichen Entwurf des Bauamts Regensburg für den Neubau des fünfgeschossigen, operativen Notfallzentrums weiter, wobei es durch räumlich gedrehte Rahmenelemente eine dreidimensionale, facettierte Fassadengestaltung ins Spiel brachte. Diese verleiht dem Gebäude nicht nur eine attraktive Konturierung und skulpturelle Aufwertung, sondern spielt auch mit der Eigenschaft des Screenmaterials Soltis FT 381, je nach Neigungswinkel der Fassade das Licht zu absorbieren oder zu reflektieren. So wird eine lebendige Anmutung der äußeren Gebäudehülle geschaffen, die ein interessantes Licht- und Schattenspiel erzeugt und zudem über den Tagesablauf hinweg, die Fassade immer wieder anders erlebbar macht.

    Bewährungsprobe für umfangreiches Leistungsspektrum

    Um das Material vor Baubeginn ausgiebig zu testen, wurde an einem Bürotrakt des Bauamts München ein großflächiges Testpanel installiert, um die Kerneigenschaft des Materials zu untersuchen: Zum einen als wirksamer, integrierter Sicht- und Sonnenschutz zu fungieren, zum anderen aber auch einen hohen Lichtdurchlass und überzeugende Transparenz für den Sichtkomfort von innen nach außen zu gewährleisten. Alle diese Funktionalitäten wurde als sehr positiv bewertet, genauso wie die hohe UV-Resistenz, Farbechtheit, Selbstreinigungsfunktion und Dimensionsstabilität unter Sonneneinwirkung. Diese ergibt sich aus der besonderen, patentierten Herstellungstechnologie von Serge Ferrari namens Précontraint, bei der das Compositmaterial von allen Seiten vorgespannt wird und sich so während und nach der Installation so gut wie nicht ausdehnt oder verformt. Des Weiteren überzeugte Soltis FT 381 durch seine besondere Nachhaltigkeit, die durch eine hohe Lebensdauer mit 10 Jahren Garantie sowie einer 100%igen Recyclingfähigkeit des Materials unterstrichen wurde.

    Überzeugender Brandschutz

    Die Einstufung als Krankenhaus mit Sondernutzung, für das der Brandschutz eine Ausführung mit nicht brennbaren Materialien empfiehlt, führte zu einer Konstruktion der Gebäudehülle aus einem nicht brennbaren Wärmedämmverbundsystem und einer vorgehängten, schwer entflammbaren vorgehängten Membranfassade, die über Wartungsstege mit dem Gebäudekörper verbunden ist. Das Fassadenmaterial, das nach Euroclass B1s2d0 klassifiziert ist, wurde hierzu zusätzlich an einem Prüfinstitut für Baustoffe einem Brandschutztest unterzogen, wobei die geforderten Brandschutzreaktionen sämtlichst bestätigt wurden.

    Pinterest
    Kontakt

    Weltweit für
    Sie erreichbar

    Ein Projekt? Eine Frage? Weltweit betreuen Sie unsere Mitarbeiter und beraten Sie für Ihre Projekte. Um mit uns in Kontakt zu treten füllen Sie bitte das beiliegende Formular aus oder clicken Sie auf die Landkarte für weitere Kontaktinformationen.
    Produkte und Anwendungen

    Soltis FT: eine komplette Produktpalette für bioklimatische Fassaden

    • Stamisol-FT-Facade5
    • Stamisol-FT-Facade3
    • Stamisol-FT-Facade1
    • Stamisol-FT-Facade6

    Mit Soltis, bietet die Serge Ferrari-Gruppe eine Palette von Verbundmembranen für Fassaden sowie atmungsaktive und wasserdichte Membranen.

    Highlight des Programms ist ein Komplettsystem für Textilfassaden, bestehend aus der textilen Fassadenbekleidung in 27 verschiedenen Farben SOLTIS FT und der farbigen Fassadenmembran STAMISOL Color, das zusätzlich durch seine Transparenz Lichtinszenierung und 3D-Design vielfältigste Gestaltungsoptionen eröffnet. Darüber hinaus bietet SOLTIS FT & STAMISOL Color , das zusätzlich durch transparente Lichtinszenierung und 3D-Design besticht eine umfassende Palette an Fassadenmembranen für offene Fassaden sowie Unterdachbahnen.
    SOLTIS eine umfassende Palette an Fassadenmembranen für transparente unf offene Fassaden sowie Unterdachbahnen. SOLTIS, Haut: Sie atmen, bieten einen hervorragenden Schutz gegen jegliche Witterungseinflüsse und thermischen Verlust und wirken als Regulator für im Gebäude enthaltenen Wasserdampf.

    Fotothek

    Bioklimatische Fassade in Bildern