Auf der Titelseite

Mit LowE im Hochhaus zu hoher Energieeffizienz

  • Tour D2 - Soltis 99 LowE
  • Tour D2 - Soltis 99 LowE
  • Tour D2 - Soltis 99 LowE
  • Tour D2 - Soltis 99 LowE

Projektdaten

• Architekt: Anthony Bechu et Tom Sheehan

  • • Compositscreens von Serge Ferrari
    Soltis 99 LowE - 15000m2

  • Serge Ferrari stattet den Büroturm D2 mit 15 000 m2 Verbundstoff des Typs Soltis 99 LowE aus

    Hoher visueller Komfort, anspruchsvolle Optik sowie die ökologische und thermische Performance überzeugten die Architekten Anthony Béchu und Tom Sheehan für den Einsatz von Soltis 99 LowE in ihrem Hochhausprojekt Tour D2. Die spezielle LowE-Beschichtung des Compositmaterials von Serge Ferrari sorgt dabei für eine minimale Wärmeabstrahlung in den Raum und damit für eine hohe Energieeffizienz.

    “Innerhalb unserer Selektion für die Screens suchten wir nach einem beschichteten Compositmaterial, das gleichzeitig einen hohen thermischen und visuellen Komfort auf sich vereint, sich aber auch durch ein geringes Gewicht und die Brandschutzklasse Euroclass Bs2d0 auszeichnet. Am Schluss entschieden wir uns für Soltis 99 LowE, das uns durch sein umfassendes, technisches Leistungsspektrum überzeugte: hohe Sonnenreflexion und Lichtdurchlässigkeit, niedriger g-Wert und geringes Gewicht. Dazu harmonierte es perfekt mit unserem Gestaltungskonzept, da sich die metallisierte Innenseite sehr gut mit der grauen Innenraumgestaltung verbinden ließ, sich durch die weiße Seite in der Außendarstellung der Fassade aber visuell eher zurücknimmt”, fasst Régis Lassausse, Projektleiter des Architekturbüros, zusammen.

    Soltis 99 LowE, eine Innovation von Serge Ferrari für mehr Energieeffizienz
    Dank einer Oberflächenbehandlung mit geringem Emissionsvermögen (LowE) bieten die Produkte des Soltis LowE Sortiments einen optimalen Wärmeschutz. Die metallische LowE-Beschichtung (LowE < 0,55) wirkt hier wie eine thermische Barriere und sorgt dafür, dass weniger Wärme in den Innenraum abgegeben wird. Dies führt wiederum zu einer Verbesserung des Raumklimas bei gleichzeitig geringerem Aufwand für die Klimatisierung. Anhand des Compositmaterials Soltis LowE können so die Energieausgaben für Gebäude wirksam reduziert werden, ohne dabei den visuellen Komfort einzuschränken. Soltis Low E qualifiziert sich mit einem hoch wirksamen Blendschutz, einer hohen Lichtausbeute sowie mit einer hervorragenden Sicht nach außen durch hohe Transluzenz. „Dieses 100% recycelfähige Material lässt sich optimal in Immobilien mit hohem ökologischem Mehrwert integrieren wie im Büroturm D2 in La Défense (Paris)“, unterstreicht Séverine Basque, Produktmanager für Sonnenschutz, bei der Serge Ferrari Group.

    Pinterest
    Serge Ferrari Protection solairekollektion
    Kontakt

    Weltweit für
    Sie erreichbar

    Ein Projekt? Eine Frage? Weltweit betreuen Sie unsere Mitarbeiter und beraten Sie für Ihre Projekte. Um mit uns in Kontakt zu treten füllen Sie bitte das beiliegende Formular aus oder clicken Sie auf die Landkarte für weitere Kontaktinformationen.
    Produkte und Anwendungen

    SOLTIS Erwarten Sie die besondere Lösung

    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-7
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-6
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-5
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-4
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-3
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-2
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-1

    Mit Soltis Screens sind gewerbliche Anbieter im Sonnenschutz in der Lage, breit gefächerte, anspruchvollste Auflagen nicht nur von gewerblichen Anwendern, sondern auch von Privatkunden zuverlässig zu erfüllen. Soltis, ebenfalls hergestellt nach der exklusiv, patentierten Precontraint Serge Ferrari-Technik, zertifiziert gemäß der französischen Norm NF Toiles, 100% recycelbar dank Texyloop-Technologie, bietest sich so als technisches Gewebe für den Sonnenschutz hervorragend an.

    Fotothek

    Sonnenschutz in Bildern