Auf der Titelseite

Souverän im Spiel mit Soltis 99

  • German Football Museum (4)
  • German Football Museum (3)
  • German Football Museum (6)
  • German Football Museum (2)
  • German Football Museum (1)
  • German Football Museum (5)

Projektdaten

Architekten: HPP Architekten GmbH, Düsseldorf
Fassadenbau: Metallbau Jansen GmbH & Co. KG, Heinsberg
Herstellung und Installation Sonnenschutzanlagen: Brichta GmbH, Dillingen

  • Eingesetzte Gewebe: Soltis 99 Farbe 2059 Alu (B 267 cm)
    Formate der Anlagen: 84 Screens (größte Anlage B x H ca. 2500 mm x 9200 mm)
    Umfang: 1.120 m2 sichtbare Behangfläche

  • Vorspann
    Unter dem Leitmotiv „Wir sind Fußball“ zelebriert das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund die schönste Nebensache der Welt. Keineswegs Nebensache war die anspruchsvolle Sonnenschutzanlage an der opulenten Glasfassade mit riesigen Formaten und zum Teil geneigten Glasflächen. Die besondere Dimensionsstabilität des Sonnenschutzmaterials Soltis 99 machte es dabei erst möglich, nahtlose Behänge in XXL-Formaten zu realisieren, die noch dazu in Rollokästen im Miniformat untergebracht werden mussten.

    Opulente Glasfassade als Entrée
    Der Besucher des Deutschen Fußballmuseums wird von einem skulpturellen Gebäudekörper empfangen, der von einer Box dominiert wird, die über dem Foyer aufgeständert ist. Die Allegorie zur Dynamik im Fußballspiel wird erzeugt durch eine angeschnittene Fassadenstirn sowie die integrierte Medienfassade, die Public Viewing Atmosphäre auf den Vorplatz bringt. Für einen offenen, einladenden Charakter und viel Licht in den Raum sorgt dabei eine opulente Glasfassade, durch die der Besucher ins Foyer geführt wird.

    Anspruchsvoller Anforderungskatalog
    Verschattet werden die großzügigen Glasflächen über eine Fläche von insgesamt 1.100 qm, wobei eine besondere Herausforderung die riesigen Fensterformate von bis zu 10 m Höhe im Atrium bzw. 6 m in der Skybar darstellten. Eine weitere seitens der Architekten war, dass der Durchblick durch die Anlagentechnik optisch nicht unterbrochen und der Sonnenschutz unauffällig in die Fassade integriert werden sollte. Hierzu setzte man beim Hersteller der Sonnenschutzanlagen auf innenliegende ZIP-Systeme, die vom Look her sehr hochwertig wirken und funktional jegliche Lichtschlitze ausschließen.

    Soltis 99 machte riesige Sonnenschutz-Screens erst möglich
    Eine wesentliche Unterstützung für die Funktionalität der riesigen Sonnenschutzanlagen lieferte das Sonnenschutzgewebe Soltis 99, das speziell für Anwendungen in Innenräumen entwickelt wurde. Dieses wird mit der patentierten Technologie Précontraint hergestellt, bei der das Gewebe während des gesamten Beschichtungsprozesses in beide Richtungen vorgespannt wird. Damit erhält Soltis 99 eine herausragende Planlage und Dimensionsstabilität, sodass es zu keiner Verformung oder Verziehen während oder nach der Montage kommen kann. Eine wesentliche Voraussetzung, um diese riesigen Formate überhaupt umsetzen zu können.

    Geringe Dicke des Materials für kompakteste Aufwicklung
    Desweiteren ist Soltis – im Vergleich zu anderen Sonnenschutzmaterialien mit gleichen, anspruchsvollen Leistungswerten – sehr dünn und leicht. Trotz beeindruckender Höhen von über 9 m sind sehr kompakte Aufwicklungen möglich, die in eine Kassette von 190 x 190 mm passten. Die große Rollenbreite von 267 cm prädestiniert das Material geradezu für die Verschattung opulenter Glasfassaden und macht hier Bahnenraster bis zu beeindruckenden 250 x 920 cm ohne jegliche Quer- und Längsnähte möglich, was der Sonnenschutzanlage eine hohe Eleganz verleiht und so trotz hoch wirksamer Beschattung den Anspruch an eine offene und dynamische Fassadengestaltung ermöglicht.

    Hoher visueller Komfort, hohe thermische Leistung
    Überzeugend für die Architekten war auch die herausragende Transparenz des Sonnenschutzmaterials, besonders für die Installation an der Glasfassade von Foyer und Skybar. So haben die Besucher eine optimale Sicht nach draußen und werden durch den Sonnenschutz kaum einschränkt.

    Pinterest
    Serge Ferrari Sonnenschutzkollektion
    Kontakt

    Weltweit für
    Sie erreichbar

    Ein Projekt? Eine Frage? Weltweit betreuen Sie unsere Mitarbeiter und beraten Sie für Ihre Projekte. Um mit uns in Kontakt zu treten füllen Sie bitte das beiliegende Formular aus oder clicken Sie auf die Landkarte für weitere Kontaktinformationen.
    Produkte und Anwendungen

    SOLTIS Erwarten Sie die besondere Lösung

    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-7
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-6
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-5
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-4
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-3
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-2
    • Solar-protection-Soltis-Serge-Ferrari-1

    Mit Soltis Screens sind gewerbliche Anbieter im Sonnenschutz in der Lage, breit gefächerte, anspruchvollste Auflagen nicht nur von gewerblichen Anwendern, sondern auch von Privatkunden zuverlässig zu erfüllen. Soltis, ebenfalls hergestellt nach der exklusiv, patentierten Precontraint Serge Ferrari-Technik, zertifiziert gemäß der französischen Norm NF Toiles, 100% recycelbar dank Texyloop-Technologie, bietest sich so als technisches Gewebe für den Sonnenschutz hervorragend an.

    Fotothek

    Sonnenschutz in Bildern